Zahlen und Fakten

Die Genossenschaft im Überblick

Unternehmensdaten Stand 31.12.2016

Gründung 03.03.1919
Bilanzsumme 24,32 Millionen Euro
Eigenkapital 10,10 Millionen Euro
Umsatzerlöse aus Hausbewirtschaftung4,35 Millionen Euro

Mitglieder und Geschäftsanteile

1.230 Mitglieder haben 12.913 Geschäftsanteile.
Jedes Mitglied beteiligt sich an der Genossenschaft mit mindestens einem Pflichtanteil in Höhe von 160,00 Euro.
Bei Vergabe einer Wohnung sind über diesen Pflichtanteil hinaus mindestens 9 weitere Geschäftsanteile zu übernehmen (insgesamt 1.600,00 Euro).

Personal

Im Jahresdurchschnitt hat die Genossenschaft 5 kaufmännische und 2 technische Mitarbeiter in Vollzeit, 2 Auszubildende und 8 geringfügig beschäftigte Mitarbeiter. 

Im Eigentum der Genossenschaft

befinden sich 88 Mietwohngebäude mit 628 Wohnungen (davon 2 Gästewohnungen), 3 Gewerbeeinheiten (u.a. Lebensmittelmarkt mit Bäckerei und Postfiliale, Fernsehreparaturwerkstatt) und 1 Geschäftsstelle. 

Darüber hinaus 8 Photovoltaikanlagen, 1 Blockheizkraftwerk, 1 Nachbarschaftstreff, 1 Versammlungsraum, 3 Lagerräume, 6 Tiefgaragenbauten, 11 Garagenbauwerke und 1 Garagendeck mit insgesamt 212 Garagenplätzen, sowie 146 PKW-Stellplätze im Freien. Die 3 Gemeinschaftswaschküchen sind mit modernen Geräten ausgestattet.

Die Wohnungen sind überwiegend modernisiert, die Wohnungen sind mit Bad oder Dusche ausgestattet, die Beheizung erfolgt über Fernzentral-, Sammel- oder Etagenheizung, mehrheitlich sind Balkone vorhanden 

Instandsetzung und Modernisierung

Im Berichtsjahr wurden 1.276,2 Tsd. Euro in den Wohnungsbestand investiert. Für die Modernisierung und laufende Gebäudeinstandhaltung wurden im abgelaufen Geschäftsjahr 1.203,3 Tsd. Euro aufgewendet. Die Modernisierungsarbeiten der Wohngebäude Elbestraße 132 und Mainstraße 124 wurden abgeschlossen. Der Aufwand im Berichtsjahr betrug 36,7 Tsd. Euro für das Gebäude Elbestraße 132 und 69,9 Tsd. Euro für das Wohngebäude Mainstraße 124. Weitere Modernisierungsmaßnahmen wurden an den Gebäuden Moselstr. 81-87 und Moselstr. 89-93 vorgenommen. Der Aufwand betrug 399,6 Tsd. Euro. Dier Fertigstellung erfolgt im Geschäftsjahr 2017.

Neubau

In Planung befinden sich das Bauprojekt in der Wilnaer Str. 34 in Stuttgart Mühlhausen. Es werden 7 Wohneinheiten mit Autoabstellplätzen entstehen. Der Baubeginn ist für das 3. Quartal des Geschäftsjahr 2017 vorgesehen. Der Planungsaufwand beläuft sich im Berichtsjahr auf 72,9 Tsd. Euro.

§2 Satzung: Zweck und Gegenstand der Baugenossenschaft

(1) Zweck der Genossenschaft ist vorrangig eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft.

(2) Die Genossenschaft kann Bauten in allen Rechts- und Nutzungsformen errichten, erwerben, betreuen, bewirtschaften, vermitteln und veräußern. Sie kann alle im Bereich der Wohnungswirtschaft, des Städtebaus und der Infrastruktur anfallenden Aufgaben übernehmen. Hierzu gehören Gemeinschaftsanlagen und Folgeeinrichtungen, Läden und Räume für Gewerbebetriebe, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Einrichtungen und Dienstleistungen. Beteiligungen sind zulässig.